K1024 Unbenannt

P1090855

Das Testspiel der 1. Herren auf dem Kunstrasen am Bad endet 1:1 (1:1). Robert Böttner (rechts) brachte die SGR in der 6. Min. in Führung. Markranstädts Kapitän Patrick Thiemig glich in der 22 Min. aus.

BM Cup

Erste Herren siegen nach sehr guter Vorstellung gegen den SV Leipzig-Nordwest mit 5:2

An diesen Sonntag war zum Nachholspiel der SV Leipzig-Nordwest I zu Gast in Räpitz.

Unser Ziel war, im letzten Spiel des Jahres nochmal eine richtig gute Partie abzuliefern und mit einem Dreier in die Winterpause zu gehen.

 

K1024 P1070494

1.Herren erzwingt Sieg gegen den TSV Böhlitz-Ehrenberg 1990 II

Nachdem wir in den letzten 3 Ligaspielen etwas glücklos agierten, so wollten wir an diesen Sonntag alles versuchen, um unsere Negativserie zu beenden und endlich wieder einen Dreier einfahren. Wir hatten das Ziel, an unsere gezeigte Leistung vom letzten Sonntag gegen den TSV Einheit Lindenthal I anzuknüpfen und mit etwas mehr Glück im Abschluss diesmal einen Sieg zu holen. Gegen Lindenthal lieferten wir über weite Strecken eine bärenstarke Vorstellung ab. Leider fehlte uns, trotz zeitweise drückender Überlegenheit und einer Vielzahl von hundertprozentigen Chancen das notwendige Abschlussglück und so standen wir am Ende leider mit leeren Händen da. Dies sollte uns heute nicht passieren.

K1024 P1090427

1.Herren unterliegt gegen den SV West 03 Leipzig I mit 0:2

Am Sonntag ging es Zuhause gegen den SV West 03 Leipzig I. Obwohl wir mittlerweile aufgrund von Verletzungen und anderen Faktoren massive Ausfälle zu verzeichnen haben, gelang es uns, eine Mannschaft auf das Feld zu stellen, die qualitativ in der Lage war, gegen die Gäste zu bestehen. Leider war an diesen Tag der Fußballgott kein Räpitzer und so hieß es am Ende 0:2 für West 03.

Das Spiel selber ist schnell zusammengefasst:

Wir begannen ordentlich und ließen den Ball gut laufen, leider fehlte uns vorne noch die Durchschlagskraft. Etwa gegen Mitte der ersten Hälfte kamen beide Mannschaften zu einigen vielversprechenden Tormöglichkeiten, woraus aber keine der beiden Parteien daraus etwas zählbares machen konnte. Der SV West 03 Leipzig war in den letzten Minuten der ersten Hälfte das etwas bessere Team und erspielte sich einige sehr gute Tormöglichkeiten. Mit einem für uns leicht schmeichelhaften 0:0 ging es in die Halbzeitpause.

In der zwoten Hälfte kamen beide Mannschaften zu einer Vielzahl von hundertprozentigen Tormöglichkeiten aber niemand wollte (konnte) ein Tor erzielen. Mitte der zwoten Hälfte trugen die Gäste wieder einen ihrer schnellen Angriffe vor, diesmal gelang es ihnen, unseren an diesen Tag gut agierenden Torwart Hendryk Krause zu überwinden. Der Ball rollte Richtung Räpitzer Kasten, Johannes Hüneburg rauscht heran und kratzt den Ball gerade noch von der Linie. Es stand immer noch 0:0. Richtung Spielende konnte man langsam den Eindruck gewinnen, das sich beide Mannschaften mit einem Remis begnügen wollten. Die Angriffsbemühungen und auch die Kräfte ließen langsam nach. Doch in der 84.Spielminute stand es plötzlich 0:1 für West 03. Kurz vorher erspielten wir uns mit einem wunderschönen Spielzug eine hundertprozentige Tormöglichkeit, die grob fahrlässig vergeben wurde. Der Ball wird anschließend vom gegnerischen Torwart weit nach vorne geschlagen ohne das die Gäste irgendetwas daraus machen konnten. Wir hatten den Ball und waren wieder im Spielaufbau, plötzlich ein leider viel zu kurz gespielter Ball im Abwehrbereich, ein Gästespieler erläuft den Ball zieht sofort Richtung Tor und spielt nach innen auf einen weiteren mitgelaufene Gästespieler. Dieser hatte keine Mühe den Führungstreffer aus nächster Nähe, ohne Chance für unseren Hüter zu erzielen. Das war für alle wie ein Schlag ins Gesicht. Dennoch versuchten wir bis zum Schluss noch einmal alles aber leider ohne zählbaren Erfolg. Wir machten immer weiter auf und spielten immer mehr auf Risiko. In der 90.Spielminute fingen wir uns noch einen Konter von West 03 zum 2:0 Endstand.

Fazit: Heute spielten zwei Mannschaften gegeneinander, die sich im Auslassen von Großchancen gegenseitig übertrafen. Leider hatten wir am Ende das Nachsehen und West entführte die Punkte letztendlich nicht unverdient aus Räpitz. Jetzt heißt es, Haken dran und nach vorne schauen.

Kontakt

 
SG Räpitz 1948 e.V.
 
   
Schkeitbarer Straße 60
 
   
04420 Markranstädt
 
  0175 / 4129801 Dirk Wang
  0170 / 2471909 Mathias Beyer
  0170 / 7365356 Michael Rabe
  post@sgraepitz.de  

Bankverbindung

Inhaber:   SG Räpitz 1948 e.V.
Kontonummer:   7377541
Bankleitzahl:   86095604
IBAN:   DE15 8609 5604 0007 3775 41
BIC:   GENODEF1LVB
Institut:   Volksbank Leipzig
     
Zum Seitenanfang